Medien_News

5. August 2016

Ein Museum der ganz besonderen Art

Im Rahmen der Sommerkulturtage bot Diakonisse Margrit dem Zolliker Zumiker Boten eine Führung durch das von ihr aufgebaute Diakonie-Museum an.

Am Mittwoch vor einer Woche bot Diakonisse Schwester Margrit im Rahmen der Sommerkulturtage der reformierten Kirche eine Führung durch das von ihr aufgebaute Diakonie-Museum im Zollikerberg an. Das Interesse war so gross, dass die Führung in zwei Gruppen aufgeteilt wurde. Verständlich: Das Museum wurde mit viel Liebe zum Detail aufgebaut und nun wird es ebenso engagiert Interessierten gezeigt. Ein Besuch ist mehr als lohnenswert.

 

Obschon das Museum in der Residenz Neumünster Park bereits im November 2014 seine Tore geöffnet hat, wissen viele nicht, was die alte Stube des heutigen Wohn- und Pflegehauses Magnolia beherbergt. Schwester Margrit Muther, ehemalige Oberin, hat das Museum eigenhändig aufgebaut: «Ich habe mir schon seit Jahren ein Museum gewünscht und wollte eigentlich noch während meiner Amtszeit eines eröffnen, es lag aber zeitlich nicht drin.» Dank Unterstützung verschiedenster Seite zeigt der schönste Raum des ganzen Hauses nun die Geschichte der Krankenpflege, der Diakonie und der Entwicklung von der Kranken- und Diakonissenanstalt Neumünster in Zürich bis zum Diakoniewerk Neumünster im Zollikerberg.

 

Zum vollständigen Artikel:

https://www.zolliker-zumiker.ch/2016/08/05/31-2016-ein-museum-der-ganz-besonderen-art/

Zurück zur Übersicht